Eingangshalle
(oben)
Südansicht
(rechts)

Büro- und Werkstattgebäude Müller Gönnern, Frankfurt
Neubau
14.500 m² BGF, 77.500 m³ BRI
anr. Baukosten: 245 Euro/m³
Gesamtkosten: 25 Mio Euro
Planungsbeginn: 06/1991
Fertigstellung: 12/1995
mit A.C.Walter
Auftrag: HOAI-Phasen 1-7

Die stetige Veränderung ge- werblicher Arbeitsplätze, weg von den Blaumännern hin zu “white collar jobs”, hat bei dem Entwurf zu diesem Mietobjekt eine entscheidende Rolle ge- spielt. Das Ergebnis sind multi- funktionale und langfristig re- versibel nutzbare Flächen bei gleichzeitiger Anwendung neu- ester Haus- und Kommuni- kationstechniken. So sind ge- werbliche Großraumlösungen ebenso möglich wie Kombi-

büros oder Zwei- bzw. Drei- spänner. Der Z-förmige Grund- stückszuschnitt führte zur An- lage zweier L-förmiger Gebäude mit dazwischenliegender, glas- überdeckter Halle. Bis zu 27

Mietparteien weden über zwei offen geführte Aufzugsgruppen in dieser Halle erschlossen.
Ein Treppenhaus mit Aufzug an der Nordspitze erschliesst fünf weitere Mietbereiche.