Lageplan
 

Kreispolizeidirektion und
Finanzamt, Mettmann, 2001
EU-offen ausgeschriebener Realisierungswettbewerb
17.800 m² BGF, 68.000 m³ BRI
Auslober: Staatliches Bauamt Wuppertal

Folgende Ziele standen beim Entwurf im Vordergrund:
grösstmögliche städtebauliche Selbstverständlichkeit; hohe stadträumliche Identität; klare Identifizierbarkeit von Kreis- polizei und Finanzamt; einfache Orientierung und direkte Er- schliessung von aussen; innere Erschliess. mit kurzen Wegen; hohe polizeistrategische und ablauftaktische Funktionalität; Reduzierung von Flächen und Volumina; ein geschickter Umgang mit der Topografie.
Bei alledem sollte der gesamte Komplex eine angemessene

architektonische Präsenz im Stadtraum erhalten.
Die Kreispolizeibehörde sollte nicht dominant sein, sondern Stärke, Kontinuität und Prä- zision vermitteln; sie wird sich stärker individuell nach innen orientieren. Die Finanzbehörden erfüllen dagegen eine mehr publikumsorienteierte Tätigkeit. Dieser Bau sollte sich mehr nach aussen öffnen.

Isometrie